Fehlerstrom-Schutzschalter, Funktionsweise und Verwendung

Fehlerstrom-Schutzschalter
Fehlerstrom-Schutzschalter
Ressource: https://www.youtube.com/watch?v=OvQsZ7ImeEM

Der Fehlerstromschutzschalter trägt, wie der Name schon sagt, zum Schutz vor elektrischen Schlägen bei einem Leckstrom bei. Er trennt das System von der Hauptstromversorgung, wenn ein Stromungleichgewicht auftritt, und verhindert so Schäden oder Verletzungen. Lesen Sie diesen Beitrag, um mehr über den Fehlerstromschutzschalter, seine Funktionsweise, seinen Zweck und sogar seinen Preis zu erfahren.

Was ist ein Fehlerstrom-Schutzschalter?

Zunächst einmal die Definition des Fehlerstromschutzschalters: Fehlerstromschutzschalter ist die Bezeichnung für eine Art von Schutzschalter, der auslöst, um einen Stromschlag zu verhindern. Dies geschieht, wenn der in der Leitung fließende Strom stromführende Leitung (eingehend) und die des Nullleiter (ausgehend) nicht übereinstimmt.

In einer normalen Situation müssen die eingehenden Ströme gleich bleiben. Im Falle eines Fehlers kommt es zu einer Abweichung vom Normalzustand. Daher ist ein Fehlerstromschutzschalter (RCCB) ein elektrisches Schutzgerät, das diese Veränderung erkennen und darauf reagieren soll.

Ein Ableitstrom kann auftreten, wenn die Elektrizität in der stromführenden Leitung einen anderen Weg findet, z. B. den Körper eines Menschen, wenn dieser zufällig einen stromführenden Leiter über ein fehlerhaftes elektrisches Gerät berührt. In solchen Fällen löst der FI-Schutzschalter aus und unterbricht den Stromkreis, um die Person vor einem Stromschlag zu schützen.

Was macht ein Fehlerstromschutzschalter?

Ein Fehlerstrom-Schutzschalter soll Menschen schützen vor schwere Elektroschocks durch Trennen des Systems von der Hauptstromversorgung. Er hilft, Brände zu verhindern, die durch Fehlerströme verursacht werden können. Manchmal ist dieser Fehlerstromschutzschalter mit einem zusätzlichen Überlastschutz ausgestattet, der für zusätzliche Sicherheit sorgt. Der Zweck dieses Unterbrechertyps und seine Überlastungsschutzfunktion werden im Folgenden erläutert.

Fehlerstrom-Schutzschalter-Funktion

Die Hauptfunktion des Fehlerstromschutzschalters besteht darin, eine Änderung des Ausgangsstroms zu erkennen, die durch elektrische Leckagen verursacht werden kann. Zwar gibt es in der Regel eine kleine Leckage aufgrund von Isolationsverschleiß und anderen Ursachen, aber jede signifikante Änderung weist auf eine potenziell gefährliche Situation hin.

Die Stromstärke, die der Fehlerstromschutzschalter misst, liegt in der Regel in der Größenordnung von 10-100 mA, je nach Art des Systems, für das er eingesetzt wird. In typischen Situationen kann ein menschlicher Körper bereits bei 30 mA einem Stromschlag ausgesetzt sein, so dass der Fehlerstromschutzschalter das System auslöst und abschaltet, bevor er diesen Wert erreicht.

Fehlerstrom-Schutzschalter mit Überlastschutz

Einige Fehlerstromschutzschalter sind mit einem zusätzlichen Überlastschutz ausgestattet, der dazu beiträgt, das System bei Überlastung zu erkennen und abzuschalten. Ein Fehlerstromschutzschalter mit Überlastschutz wird gewöhnlich als RCBO abgekürzt.

Diese Art von Schutzschaltern könnte als Fehlerstromschutzschalter und MCB (Miniaturschutzschalter) in Kombination betrachtet werden. Er schützt vor Stromschlag und Feuer aufgrund von Erdschlüssesowie die Auswirkungen von Überströmen.

Funktionsprinzip von Fehlerstromschutzschaltern
Funktionsprinzip von Fehlerstromschutzschaltern
Ressource: https://www.youtube.com/watch?v=CL1zIVWvr9g

Wie funktioniert ein Fehlerstrom-Schutzschalter?

Ein Fehlerstromschutzschalter funktioniert, indem er den Strom misst, der seinen Anschluss verlässt, und ihn mit dem Strom vergleicht, der zu seinem Anschluss zurückkehrt. Sobald ein Ungleichgewicht festgestellt wird, löst der Schalter aus und trennt die Stromzufuhr vom System. Um diesen Vorgang besser zu verstehen, werden wir uns zunächst den Aufbau von Fehlerstromschutzschaltern ansehen und dann ihr Funktionsprinzip erklären.

Fehlerstrom-Schutzschalter Diagramm

Wie Sie aus dem obigen Diagramm des Fehlerstromschutzschalters ersehen können, besteht der Schalter aus einem Wie Sie aus dem obigen Diagramm des Fehlerstromschutzschalters ersehen können, besteht der Schalter aus zwei Teilen; einem Kernausgleichsstromwandler und ein Schaltgerät.

Der Stromwandler misst die im Stromkreis fließende Strommenge und löst bei Überschreiten eines voreingestellten Schwellenwerts das Schaltgerät aus, um den Stromkreis zu öffnen und so den Stromfluss während eines Fehlerzustands zu unterbrechen.

Fehlerstromschutzschalter Arbeitsprinzip

Das Funktionsprinzip von Fehlerstromschutzschaltern basiert in der Regel auf dem Unterschied zwischen dem Strom im stromführenden und im neutralen Stromkreis des Systems. Nach einem Gesetz namens Kirchhoffsches Gesetzmuss der Gesamtstrom, der in einen Knoten eintritt, gleich dem Gesamtstrom sein, der den Knoten verlässt.

Wenn dies nicht der Fall ist (aufgrund eines Ungleichgewichts), bedeutet dies, dass irgendwo im System ein Leckstrom vorhanden ist. Dies kann zu Stromschlägen oder sogar zu einem Brand führen, wenn es nicht kontrolliert wird. Der Fehlerstrom-Schutzschalter überwacht die beiden Punkte und löst aus, wenn eine bestimmte Veränderung festgestellt wird.

Verwendung eines Fehlerstromschutzschalters in einer elektrischen Anlage
Verwendung eines Fehlerstromschutzschalters in einer elektrischen Anlage
Ressource: https://www.electriciansforums.net

Fehlerstrom-Schutzschalter Vorteile

Der Fehlerstromschutzschalter ist eine wichtige Sicherheitskomponente in jedem elektrischen System, insbesondere in Wohn- und Geschäftsgebäuden. Neben dem Schutz vor Stromschlägen bieten Fehlerstromschutzschalter noch weitere Vorteile:

  • Da diese Geräte so konzipiert sind, dass sie bei Erkennung eines Fehlers sofort auslösen, können sie dazu beitragen, Schäden an teuren elektronischen Geräten zu verhindern.
  • RCCBs sind sehr wirksam bei der Prävention Brände, die durch elektrische Defekte verursacht werden.
  • Ein Fehlerstromschutzschalter wird in der Regel mit einer Prüftaste geliefert. Damit können Sie sicherstellen, dass der FI-Schutzschalter richtig funktioniert.
  • Fehlerstromschutzschalter gibt es in einer Vielzahl von Größen und Nennwerten, so dass sie für eine Vielzahl von Anwendungen geeignet sind.
  • Sie sind relativ einfach zu installieren und erfordern keine komplizierte Verdrahtung.

Ungeachtet der oben genannten Vorteile von Fehlerstromschutzschaltern ist es hilfreich, sicherzustellen, dass Ihr Fehlerstromschutzschalter für das System, in dem er eingesetzt wird, angemessen ausgelegt ist. Diese Bemessung hängt von der Größe der Verdrahtung und der angeschlossenen Last sowie von seiner Kapazität ab.

Mit diesen Informationen können Sie einen entsprechend bemessenen Fehlerstrom-Schutzschalter für optimalen Schutz auswählen. Wenn Ihr Fehlerstromschutzschalter nicht mit einer Überlastschutzfunktion ausgestattet ist, ist es außerdem wichtig, einen separaten Überlastschutz zu installieren. Dadurch wird Ihr System vor Überströmen geschützt.

Fehlerstrom-Schutzschalter Preis

Die Preise für Fehlerstromschutzschalter hängen von der Art des RCCB, seiner Kapazität und anderen Merkmalen ab. Im Allgemeinen sind sie jedoch recht erschwinglich und können in den meisten Elektrofachgeschäften, sowohl online als auch vor Ort, gefunden werden.

Die Preisspanne für RCCBs beginnt in der Regel bei etwa $30 und kann bis zu $100 oder höher reichen. Der genaue Preis hängt von den Merkmalen und der Kapazität des Fehlerstromschutzschalters ab, z. B. von der Stromstärke. Je höher die Stromstärke, desto teurer wird er wahrscheinlich sein.

Es ist wichtig zu wissen, dass bei der Bestimmung der Preise von Fehlerstromschutzschaltern auch viele andere Faktoren eine Rolle spielen können, z. B. die Auslösefähigkeit. Ein Fehlerstromschutzschalter des Typs B ist beispielsweise teurer als ein Typ A, da er mehr Arten und Größen von Fehlerströmen erkennen und darauf reagieren kann.

Vergewissern Sie sich, dass Sie ein RCCB erhalten, das den Sicherheitsstandards Ihrer Region entspricht. Elektrogesetzbuch. Außerdem ist es eine gute Idee, vor dem Kauf die Preise verschiedener Marken und Modelle zu recherchieren und zu vergleichen.

Schlussfolgerung

Fehlerstromschutzschalter, RCCBs, sind ein wichtiges Sicherheitsmerkmal in einem elektrischen System. Sie verhindern tödliche Stromschläge, indem sie Ungleichgewichte im stromführenden und im neutralen Stromkreis erkennen. RCCBs können auch Brände verhindern, die durch Leckströme entstehen können. Achten Sie bei der Auswahl eines Fehlerstromschutzschalters für Ihr System darauf, dass er ausreichend dimensioniert ist und über alle erforderlichen Funktionen verfügt.

Inhaltsübersicht
Kategorie

Kostenloses Angebot anfordern

de_DEDeutsch