5 Wissenswertes über Solarbatterie-Spezifikationen

Eine Batteriebank für die Solaranlage
Eine Batteriebank für die Solaranlage
Ressource: https://youtu.be/WF-O_xy-f_A

Die Spezifikationen der Solarbatterie sind entscheidend für die Auswahl einer Speicherlösung für Ihre Solaranlage. Sie definieren die Eignung für Ihre Bedürfnisse und gewährleisten die richtige Dimensionierung und Kompatibilität. Diese Spezifikationen für Solarbatterien, einschließlich ihrer Rolle bei der Bewertung der Leistungsmerkmale, werden in diesem Beitrag erläutert.

Solarbatterie Bedeutung

Eine Solarenergiebatterie ist ein elektrochemisches Gerät, das den von einer PV-Anlage erzeugten Strom speichern kann. Je nach Energiebedarf kann es sich dabei um ein einzelnes Gerät oder um ein Paket mit mehreren angeschlossenen Batterien handeln.

Da dieser Batterietyp wiederaufladbar ist, kann er während seiner Lebensdauer viele Male Energie speichern, so dass Sie ihn auch dann nutzen können, wenn die Paneele nicht aktiv Strom produzieren.

Sie können eine Solarbatterie auf viele Arten verwenden: zur Versorgung verschiedener Schaltkreise und Geräte in Ihrem Haushaltin einem Wohnmobil beim Camping und für viele andere Anwendungen im Freien, z. B. für die Stromversorgung elektrischer Lampen.

Wie funktionieren Solarbatterien?

Obwohl die Eigenschaften der Solarbatterien von Typ zu Typ variieren, enthält die typische Einheit eine elektrolytische Lösung. Diese Lösung liefert die Ionen, die benötigt werden, um die Bewegung der Elektronen von der Kraft einer externen Stromquelle zu einem externen Stromkreis zu ermöglichen.

Beim Aufladen einer Solarbatterie bewegen sich Elektronen von der negativ geladenen Elektrode (Anode) zur positiv geladenen Elektrode (Kathode). Diese Bewegung, die durch die externe Ladespannung verursacht wird, führt dazu, dass die Batterie elektrische Energie speichert.

Wenn die Batterie entladen wird (und Strom liefert), geschieht das Gegenteil: Die Elektronen wandern zur gegenüberliegenden Elektrode, aber diesmal durch den externen Stromkreis, der mit den Elektroden verbunden ist. So funktionieren in der Regel Solarbatterien.

Solarer Akkumulator
Solarer Akkumulator
Ressource: https://www.t6forum.com

Spezifikationen der Solarbatterie

Die Spezifikationen der Solarbatterie beschreiben ihre Fähigkeiten, einschließlich der Größe in KW, der Energiekapazität in kWh und der Entladezeit. Weitere Angaben sind der Wirkungsgrad und die Lebensdauer der Batterie auf der Grundlage der Ladezyklen.

Dies sind entscheidende Details bei der Dimensionierung einer Batterie für die Solarspeicherung, da die Batterie sonst nicht für die vorgesehenen Anwendungen geeignet ist und andere Leistungsprobleme auftreten. Hier erklären wir die Spezifikationen.

1. Größe der Solarbatterie

Obwohl sich dies auf die Abmessungen der Solarbatterie beziehen kann, konzentrieren wir uns hier auf die Größe der Batterie in Bezug auf elektrische Energie. Sie wird in der Regel in kW gemessen und steht für die Leistung, die die Batterie bei voller Ladung aufnehmen kann. Mit anderen Worten, die Größe der Solarbatterie gibt die Art der Schaltkreise oder Geräte an, für die sie verwendet werden kann, allerdings auf der Grundlage ihrer Nennleistung.

Die meisten Solarbatterien für Privathaushalte haben beispielsweise eine Leistung von 5 kW. Eine solche Bank kann mehrere Stromkreise in einem typischen Haus ausreichend versorgen. Die Größe der Solarbatterie bestimmt also ihre Eignung für eine bestimmte Anwendung, sei es im privaten oder gewerblichen Bereich.

2. Kapazität der Solarbatterie

Gemessen in kWh oder KilowattstundenDie Kapazität der Solarbatterie gibt die Energiemenge an, die das Gerät über einen bestimmten Zeitraum liefern kann, in der Regel auf der Grundlage einer festgelegten Entladungsrate. Bei einer Batterie mit einer Kapazität von 10 kWh, die einen 1-kWh-Stromkreis mit Strom versorgt, würde das bedeuten, dass die Batterie etwa 10 Stunden lang Strom liefern kann, bevor sie wieder aufgeladen werden muss.

Es gibt aber auch noch andere Faktoren, wie die Betriebstemperatur und den Batterietyp. Es ist gut zu wissen, dass die Nennbetriebstemperatur bei 25 Grad Celsius angegeben wird, wenn es um die Spezifikationen von Solarbatterien geht.

Bei kleineren Anlagen sind Solarstrombatterien mit einer Kapazität von nur 2kWh erhältlich. Die Größe der Solarmodulbatterien kann bis zu 50kWh oder bei größeren Anlagen sogar noch mehr erreichen. In der Regel besteht ein Speichersystem aus einer Batteriebank, die aus einigen zu vielen einzelnen Einheiten zusammengesetzt ist.

3. Entladungsgrenze der Solarbatterie

Die Entladungsgrenze der Solarbatterie ist die angegebene Energiemenge, die sie abgeben oder entladen kann, bevor sie wieder aufgeladen werden muss. Mit anderen Worten, es handelt sich um die maximale Menge an gespeicherter Energie, die Sie gefahrlos entnehmen können, auch Entladetiefe oder DoD genannt.

Bei der Dimensionierung einer Batterie ist daher die Entladetiefe der Solarbatterie eines der wichtigsten Merkmale, die zu beachten sind. Denn einige Batterien bieten höhere Entladetiefenwerte als andere. Die Entladetiefe einer Lithium-Ionen-Batterie beträgt beispielsweise 80% im Vergleich zu 50% bei Blei-Säure-Batterien.

Die Entladungsrate der Solarbatterie ist in der Regel von der Kapazität abhängig und wird normalerweise in mAH oder Milliampere-Stunden. Während des Ladevorgangs kümmert sich Ihr Solarladeregler in der Regel darum und verhindert, dass sich die Batterie über ihren zulässigen Grenzwert hinaus entlädt.

4. Wirkungsgrad der Solarbatterie

Die Spezifikationen für die Effizienz von Solarbatterien beschreiben ihre Fähigkeit, Energie zu speichern oder zu liefern. Obwohl keine Batterie erreichen kann 100% WirkungsgradDie Erwartungen verlangen, dass die Zahl so hoch wie möglich ist.

Der Wirkungsgrad von Solarbatterien hängt von ihrem Typ ab, wobei Lithium-Ionen-Batterien (trotz ihrer Kosten) höhere Werte für diese Spezifikation bieten. Das bedeutet, dass Sie von diesem Typ mehr Leistung in Bezug auf Ladegeschwindigkeit und Stromabgabe erwarten können.

5. Lebensdauer der Solarbatterie

Die Lebensdauer einer Solarbatterie ist eine Schätzung ihrer Ladezyklen. Ein Zyklus gilt als abgeschlossen, wenn eine Batterie aufgeladen, entladen und dann erneut aufgeladen wird. Je mehr Zyklen eine Batterie durchläuft, desto länger kann man mit ihrer Lebensdauer rechnen, die allerdings auch von verschiedenen anderen Faktoren abhängt.

Zu den weiteren Faktoren, die sich auf die Lebensdauer von Solarbatteriespeichern auswirken können, gehören die Betriebstemperatur und die Wartungsanforderungen. Höhere Temperaturen führen zu einer schnelleren Entladung. Dies kann zu Schäden führen.

Auch eine unsachgemäße Wartung kann die Lebensdauer von Solarbatteriespeichersystemen verkürzen. Dabei ist zu berücksichtigen, dass einige Systeme anspruchsvoller zu warten sind als andere.

Schlussfolgerung

Die technischen Daten der Solarbatterie sind ein entscheidender Indikator für ihre Leistungsmerkmale im Betrieb. Sie helfen Ihnen nicht nur dabei, Ihr spezifisches Speichersystem zu dimensionieren, sondern können Sie auch bei der Wahl der richtigen Batterie je nach Budget und anderen Anforderungen unterstützen. Die in diesem Artikel erläuterten Spezifikationen sind die wichtigsten. Sie sollten Ihnen bei der Auswahl einer Batterie für Ihr PV-System helfen.

Inhaltsübersicht
Kategorie

Kostenloses Angebot anfordern

de_DEDeutsch